LeserbriefeFREI

„Eine ziemlich egozentrische Einstellung“

Klimaaktivist

Mittwoch, 19. Mai 2021 - 11:30 Uhr

von Bertram Dittmar (Weseke)

Leserbrief zum BZ-Artikel „Klima-Aktivist legt Verkehr im Kreisel lahm“.

Foto: Martina Middeke

Mit seiner Aktion brachte Lukas Schnermann am Samstag den Verkehr im Kreisel Heidener Straße zum Erliegen.

Der junge Mann, der im Kreisel an der Heidener Straße den Verkehr (gewaltlos?) stoppte, schien ja ein hehres Ziel zu verfolgen, nämlich uns mit der Klimakatastrophe zu konfrontieren. Als ich seine Botschaft auf dem umgehängten Schild las: „Ich habe Angst, dass ich hungern muss aufgrund der Klimakrise“, drängte sich mir der Gedanke auf, dass es ihm weniger um die weltweiten Auswirkungen des Klimawandels, als vielmehr um die möglichen Konsequenzen für seinen Bauch (sein zukünftiges persönliches Wohlergehen) ginge – eine ziemlich egozentrische Einstellung die ich mit Fragezeichen versehen möchte. Die Debatte, die er von seinen Mitbürgern fordert, sollte er erst einmal mit sich selber führen, um sich über seine Absichten und Ziele klar zu werden.