Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
0°/9°
Volleyball

Rudy Schneider triumphiert

Borkener Beachvolleyballer gewinnt in Haltern den deutschen Meistertitel bei den U 18-Junioren

Dienstag, 1. August 2017 - 09:33 Uhr

von Borkener Zeitung

Mit seinem Landshuter Partner Benedikt Sagstetter gewann der Borkener Rudy Schneider den Titel bei den deutschen U 18-Meisterschaften im Beachvolleyball.

Foto: privat

Der erst 16-jährige Rudy Schneider (rechts) dominierte mit seinem Partner Benedikt Sagstetter die Deutsche U 18-Beachvolleyballmeisterschaft in Haltern.

BORKEN. Gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Partner Benedikt Sagstetter aus Landshut wurde der 16-jährige Borkener Rudy Schneider, der in der zweiten Bundesliga für den TuB Bocholt spielt, seiner Favoritenrolle bei den Deutschen U 18-Meisterschaften im Beachvolleyball gerecht und setzte sich im dreitägigen Turnier am Halterner Stauseestrand gegen 23 andere Teams aus ganz Deutschland durch.

An eins gesetzt traf man am Freitag in der Vorrunde zunächst auf die Freiburger Handke/Ristl (15:8/15:7), den hessischen Landesmeister Büchi/Thiel (15:10/15:8) und den Meister aus Baden-Württemberg, Büker/Hardi (15:8/15:3), die allesamt deutlich besiegt wurden. Positiv vor allem die gute Harmonie zwischen Benny und Rudy, die sich zuvor bei einem Turnier und einem Kurzlehrgang „aufeinander eingespielt“ hatten.

Am Samstag wartete im Achtelfinale zunächst der Meister aus Sachsen-Anhalt. Das Team Lübke/Mischke, immerhin fünfter beim Bundespokal der U17 Mannschaften vor einer Woche, hatte gegen das druckvolle Angriffs- und Blockspiel der Borken-Landshuter Paarung kein Rezept und ging mit zweimal 6:15 regelrecht unter. Der erste echte Gradmesser des Leistungsvermögens sollte dann das bayerische Team Bergmoser/Kirchner sein. Daniel Kirchner spielt erfolgreich in der zweiten Bundesliga Süd beim TSV Grafing und ist gleichzeitig ein erfahrener Beachvolleyballer. Aber auch hier setzte sich das Favoritenteam mit 15:8 und 15:7 mehr als deutlich durch und erreichte so das Qualifikationsspiel um den direkten Einzug ins Halbfinale. Und wieder kam der Gegner aus dem traditionell starken Landesverband Bayern. Vincent Graven und Samuel Sadorf vom ASV Dachau, die aber beim 8:15 und 10:15 ebenfalls chancenlos waren.

Das Halbfinale gegen den letztjährigen deutschen U17- Meister Ahr/Kubo aus Bocholt erhielt dann eine besondere Brisanz, weil beide Spieler in der Halle Mannschaftskollegen von Schneider sind. Nach zwei umkämpften Sätzen und einem 1:1-Zwischenstand setzten sich Sagstetter/Schneider in der Folge kontinuierlich ab und verwandelten den dritten Matchball gegen den späteren Dritten zum 15:12.

Dass es für einen Favoriten nicht immer einfach ist sich durchzusetzen, zeigte dann das Endspiel überdeutlich. Die Gegner Moritz Eckardt und Erik Röhrs (Bayern), immerhin amtierende Bundespokalsieger U17, spielten stark auf und kämpften sich in den Tiebreak. Wie nervenstark die neuen deutschen Meister aber sind, zeigten sie dann in diesem Entscheidungssatz, in dem Eckardt/Röhrs nicht den Hauch einer Chance mehr hatten. Über 5:1 und 9:5 gab es beim 14:8 den ersten Matchball. Zwar segelte das Service hier noch knapp ins Aus, der nächste „Sideout“ brachte aber den entscheidenden Punkt zum 15:9 und damit Schneider/Sagstetter unter dem begeisterten Applaus der zahlreichen Zuschauer die erste deutsche Meisterschaft.

Nach der deutschen Vizemeisterschaft bei der U20 im Juni in Berlin ist dieser Titel der nächste Meilenstein in der sportlichen Entwicklung vom Borkener und die Saison ist noch nicht vorbei. Vom 10. bis 13. August wartet noch die deutsche Meisterschaft U19 in Kiel, die er mit Julian Lorentz aus Dresden bestreiten wird. Mit Lorentz wird Schneider dann am letzten Augustwochenende auch die deutschen Farben bei der U18 Europameisterschaft im russischen Kasan vertreten.

Noch zwei Titel möglich

Die Saison für Rudy Schneider ist noch nicht vorbei. Vom 10. bis 13. August wartet noch die deutsche Meisterschaft U19 in Kiel, die er mit Julian Lorentz aus Dresden bestreiten wird. Mit Lorentz wird Schneider am letzten Augustwochenende auch die deutschen Farben bei der U18-Europameisterschaft im russischen Kasan vertreten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.