Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
5°/19°
Leserbriefe

Ramsdorf zahlt kräftig mit

Gebühren für Gräber

Freitag, 7. Juni 2019 - 07:25 Uhr

von Christoph Funke (aus Ramsdorf)

Leserbrief zum BZ-Artikel „Neue Gebührensatzung: Gräber werden etwas teurer“.

Foto: Lars Johann-Krone

Blick auf den Velener Friedhof.

Die Gebührenordnung für die Velener Friedhöfe wurde vom Hauptausschuss in der Sitzung vom 3. Juni einstimmig beschlossen. Laut Vorlage ergibt sich ein jährlicher Kostenfehlbetrag von 88.390 Euro. Darin sind allein für die Personalkosten des Bauhofes 84.000 Euro berechnet.

20 Prozent der Gesamtkosten wurden von vornherein wegen „Öffentlichkeitsinteresse“ in Abzug gebracht. Die Gesamtkosten der Friedhöfe in Velen betragen laut Ratsvorlage 199. 409,39 Euro.

Die Summe, die also nicht berechnet und von den Steuerzahlern bezahlt wird (20 Prozent), liegt bei jährlich 39.881,88 Euro. Diese Summe, plus der Summe des jährlichen Fehlbetrages von 88.390 Euro ergibt je Ortsteil einen jährlichen Betrag von rund 64.135 Euro. Ramsdorf zahlt also kräftig mit. Der kirchliche Friedhof in Ramsdorf wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit gepflegt und verwaltet und muss kostendeckend wirtschaften. Der Zuschuss der Stadt für die neue Trauerhalle in Ramsdorf war dagegen sehr „mager“. Jetzt müssen die Ramsdorfer für die Velener Friedhöfe jedes Jahr kräftig mitbezahlen – Dank des einstimmigen Beschlusses im Hauptausschuss, inklusive der Ramsdorfer Stadträte.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.