Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
7°/15°
Leserbriefe

„Noch mehr Leerstände“

Blumenhaus

Dienstag, 9. Januar 2018 - 19:14 Uhr

von Marlies Dasting (aus Heiden)

Leserbrief zum Bericht „Schließung des Blumenhauses löst Irritationen aus“.

Foto: Rinke

Lediglich diese zwei Sätze finden Kunden, die seit Jahresbeginn im Blumenhaus Mecking am Rathausplatz in Heiden einkaufen möchten.

Was trägt zur Verschönerung eines Dorfes bei, ein neuer Supermarkt oder Leerstände? Natürlich ein Vollsortimenter, und zwar mitten im Dorf. Stimmt. Da braucht man wenigstens keine Fachgeschäfte mehr.

Blumen, Back-, Fleisch- und Schreibwaren, Textilien, Schuhe – im Supermarkt kann man doch alles kaufen. All in one nennt man das. Noch mehr Leerstände – ist doch egal.

Und wer unterstützt das Ganze? Vielleicht die Gemeinde Heiden, die Volksbank Heiden, der Werbekreis? Die Scheinheiligen, die Retter.

Ich dachte, der Bau des Supermarktes ist noch nicht in trockenen Tüchern. Die baulichen Veränderungen des Hauses, an dem ein Teil des neuen „Point of Sale“ gebaut werden soll, aber schon?! Ich habe den Eindruck, dass der Eigentümer damit auch gerettet sein könnte. In Heiden kennt man sich ja, da sagt man noch du. Versprochen ist versprochen.

Ich finde es sehr schade, dass Blumen Mecking schließen musste und die Gemeinde keinen Ersatz geschaffen hat.

Aber bald gibt es ja einen weiteren Supermarkt, und hier gibt es sicherlich auch Blumen...


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.