Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
10°/15°
Leserbriefe

Gebührenpflicht ist beschämend

Borkener Tafel

Mittwoch, 1. August 2018 - 09:36 Uhr

von Ralf Kerkhoff (aus Borken)

Leserbrief zum BZ-Artikel „Tafel hofft auf mehr Hilfe von der Stadt“.

Foto: Sven Kauffelt

Eine Tafel-Mitarbeiterin beim Bepacken der Kundenkisten.

Es freut mich, dass es bei der Borkener Tafel laut Förderkreis einigermaßen rund läuft. Was ich allerdings bis Samstag nicht wusste, mich verwundert und empört hat,

Anzeige

ist die Tatsache, dass die Tafel für ihren Biomüll genauso zur Kostenerstattung herangezogen wird wie Privatleute und Gewerbetreibende auch.

Wie beschämend ist das denn, von einer sozialen Organisation, die mit freiwilligen Helfern und durch Spenden sozial Schwache unterstützt, auch noch solche Gebühren zu verlangen?

Es muss eine Selbstverständlichkeit sein, dass hier keine Gebühren für irgendwas erhoben werden, denn sonst können sich alle politisch Verantwortlichen in Stadtrat und Kreistag aller Parteien

sowie auch die Spitzen der öffentlichen Verwaltung wie Bürgermeisterin und Landrat ihre sozialen Statements sparen. Denn das sind augenscheinlich nur Phrasen zum Zwecke der Wiederwahl.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.