LeserbriefeFREI

Eine Wohltat zu lesen, wieviel Positives geschehen ist

Wochenkommentar

Mittwoch, 31. März 2021 - 11:30 Uhr

von Renate Sillus (Borken)

Leserbrief zum Blick auf die Woche „Schimpfdesaster“.

Foto: BZ

Das Schimpfdesaster, wunderbar von Herrn Berger in Worte gepackt. Vielen Dank dafür, Sie haben mir aus dem Herzen geschrieben. Eine Wohltat, auch mal lesen zu können, wieviel Positives in den vergangenen Monaten geschehen ist. Ich bin dankbar, in Deutschland leben zu können. Ich möchte nicht die Verantwortung von den Politikern tragen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, für viele Menschen in schwierigsten Situationen mit in der Verantwortung zu stehen.

Mein Appell an die Bürger*innen: Kontakte einschränken und die Mobilität stark reduzieren. Es zählt nicht „Ich first“ sondern unsere Gemeinschaft.

Danke auch für den Artikel von Hans-Karl Eder über das exponentielle Wachstum. Was, wenn durch die stark ansteigenden Inzidenzen, bedingt durch das exponentielle Wachstum, impfresistente Corona-Mutanten entstehen? Dann helfen die bisherigen Impfstoffe nicht mehr.