Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
10°/21°
Leserbriefe

Ein Huhn bekommt mehr Platz

Remigius-Grundschule

Sonntag, 10. Februar 2019 - 17:45 Uhr

von Anna-Rebecca Berger

Leserbrief zum geplanten Neubau der Remigius-Grundschule

Foto: Sven Kauffelt

Zum geplanten Neubau der Remigius-Grundschule:

Mit einigem Erstaunen haben die Eltern der Remigiusgrundschule die neueste Entwicklung der Grundschullandschaft zur Kenntnis genommen. Da wurde die Grundschule in Hoxfeld wegen angeblich mangelnden Schülerzahlen geschlossen. Kurz darauf platzte die Remigius-Grundschule aus allen Nähten. Nun soll ein Neubau her. Und bei näherem Hinschauen zeigt sich, dass nicht etwa mehr Platz für die Kinder geschaffen werden soll, sondern der Schulhof bebaut und somit viel geringere Spielflächen zur Verfügung stehen sollen.

In einer Zeit, in der Haltungsschäden und Übergewicht durch Bewegungsmangel an der Tagesordnung sind, ist das unverständlich. Bei einem Blick auf die Pläne drängt sich der Eindruck auf, dass im Verhältnis zur Größe jedes Huhn in Freilandhaltung mehr Platz zur Verfügung hat (nämlich vier Quadratmeter) als ein Schulkind (fünf Quadratmeter)!

Man müsste unseren Kommunalpolitikern doch zutrauen können, unseren Kindern vernünftigen Raum zur Entfaltung zu bieten.

Paul Schepping 11.02.201918:21 Uhr

Liebe Frau Berger, da stimme ich ihnen zu. Für unsere kleinen, mittelgroßen und auch größeren "Hühner und Hennnen" wird das kein schöner "Freilauf", wenn man von Frei-oder Auslauf nach der geplanten Bebauung überhaupt noch sprechen kann.Was mich nur ernsthaft wundert ist, dass die Eltern der jetzigen Küken aus Hovesath und dem Kerneinzugsgebiet der Remigius GS sich dazu überhaupt nicht äußern. Warum nicht? Alle Welt plädiert in der Tierhaltung für Freiland- und Auslauf aber bei unseren Kindern haben wir offensichtlich kein Problem mit engster "Stall- Haltung." Bitte jetzt den Begriff nicht übertrieben überinterpretieren.Natürlich ist die Remigius GS kein Stall und das geplante Neubaugebäude sicherlich auch nicht. Aber unter den Titel des Leserbriefes von Frau Berger passt mein Bild gut.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.