Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
2°/5°
Fussball

Trotz Fanprotesten: Möller fühlt sich bei Eintracht

Fußball

Donnerstag, 6. Februar 2020 - 04:50 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Frankfurt/Main. Der frühere Welt- und Europameister Andreas Möller hat sich bei Eintracht Frankfurt trotz massiver Fanproteste gut eingelebt.

„Ich habe mich von Anfang an sehr wohlgefühlt“, sagte der neue Leiter des Nachwuchsleistungszentrums am Mittwoch mehreren Medien in Frankfurt. Der 52 Jahre alte gebürtige Frankfurter war von der Eintracht-Fanszene mehrere Male als „Persona non grata“  („unerwünschte Person) betitelt worden, vor allem die Ultras hatten massiv gegen eine Verpflichtung Möllers gewettert. Hintergrund waren Interview-Aussagen, in denen der Ex-Profi sagte, mit der Eintracht habe er keine Verbindung, mit Frankfurt habe er nichts zu tun.

Die Proteste hätten ihn überrascht, sagte Möller. „Natürlich hat mich das getroffen, mit so viel Gegenwind hätte ich nicht gerechnet. Aber ich möchte das nicht thematisieren.“ Der Gegenwind sei aber von allem von außen gekommen. „Es gab niemanden von der Eintracht, der auch nur eine Sekunde gezweifelt hat, keinen komischen Blick“, erklärte der frühere Eintracht-Profi zum vereinsinternen Rückhalt.

Dreimal stand Möller während seiner aktiven Laufbahn bei der Eintracht unter Vertrag: 1981 bis 1987, 1990 bis 1992 und 2003/04. Kein einziges Mal erfüllte der offensive Mittelfeldspieler seinen Kontrakt. Vor allem sein zweiter Wechsel zu Juventus Turin 1992 wurde von Wirbel begleitet.

Ihr Kommentar zum Thema

Trotz Fanprotesten: Möller fühlt sich bei Eintracht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha