Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/30°
Radsport

Sakarin gewinnt erste Bergankunft beim 102. Giro

Radsport

Freitag, 24. Mai 2019 - 17:57 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Ceresole Reale. Ilnur Sakarin hat bei ersten Bergankunft des 102. Giro d'Italia triumphiert. Der 29-jährige Russe siegte auf der 13. Etappe nach 196 Kilometern von Pinerolo nach Ceresole Reale.

Der Radprofi vom Team Katusha-Alpecin setzte sich auf dem 20 Kilometer langen Schlussanstieg zum 2247 Meter hoch gelegenen Lago Serrù aus einer kleinen Ausreißergruppe vor den beiden Spaniern Mikel Nieve und Mikel Landa durch. Für Sakarin war es der erste Saisonerfolg.

Der Slowene Jan Polanc verteidigte das Rosa Trikot des Spitzenreiters. Der 27-Jährige aus dem UAE-Team Emirates liegt in der Gesamtwertung 2:25 Minuten vor dem slowenischen Favoriten Primoz Roglic. Sakarin ist mit 2:56 Minuten Rückstand Dritter.

Roglic sowie der italienische Altstar und Mitfavorit Vincenzo Nibali erreichten gut drei Minuten nach dem Etappensieger Sakarin gemeinsam das Ziel. Der Vuelta-Champion Simon Yates aus Großbritannien fiel auf der 13. Etappe zurück und hat nun 8:14 Minuten Rückstand auf die Spitze.

Die Punktewertung führt weiter der Franzose Arnaud Démare vor Pascal Ackermann an. Die beiden Sprinter spielten auf der schweren Bergetappe in den Alpen keine Rolle.

Am Samstag steht für die Fahrer wieder eine schwere Bergetappe auf dem Programm. Das 14. Teilstück des Giro d'Italia führt über 131 Kilometer von Saint-Vincent nach Courmayeur. Dabei müssen zwei Berge der ersten und zwei Anstieg der zweiten Kategorie bewältigt werden.

Auf der 13. Giro-Etappe gab es die erste Bergankunft. Foto: Fabio Ferrari/Lapresse via ZUMA Press.

Ihr Kommentar zum Thema

Sakarin gewinnt erste Bergankunft beim 102. Giro

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha