Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
12°/26°
Fussball

Rummenigge: Kovac-Verbleib von „niemand infrage gestellt“

Fußball

Freitag, 24. Mai 2019 - 15:56 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Berlin. Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat Gerüchten über eine angeblich erwogene Trennung von Trainer Niko Kovac widersprochen.

„Es hat doch niemand infrage gestellt, dass er nächste Saison noch unser Trainer ist“, sagte Rummenigge auf einer Veranstaltung der „Bild“-Zeitung in Berlin. Der Coach hatte nach einer lange durchwachsenen Saison zuletzt den Titel in der Fußball-Bundesliga geholt und kann im Finale um den DFB-Pokal am Samstag gegen RB Leipzig das Double gewinnen.

Trotzdem hieß es, dass die Bayern-Bosse nicht voll an Kovac glaubten. Rummenigge selbst sagte vor einigen Wochen, dass es für den Trainer keine Jobgarantie gebe. Auf die Frage, ob die Zukunft des Kroaten vom Abschneiden im Pokal-Finale abhänge, sagte Rummenigge bei der geschlossenen Veranstaltung laut Live-Ticker bei „bild.de“: „Es wäre verrückt, wenn man von einem Spiel die Zukunft abhängig macht.“

Ihr Kommentar zum Thema

Rummenigge: Kovac-Verbleib von „niemand infrage gestellt“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha