Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
10°/21°
Fussball

Rosen rechnet mit Rekordeinkauf: „Diese Kraft haben wir“

Fußball

Dienstag, 21. Mai 2019 - 17:28 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Zuzenhausen. Die TSG 1899 Hoffenheim schließt angesichts der lukrativen Verkäufe der Nationalspieler Nico Schulz und Kerem Demirbay teure Einkäufe nicht mehr aus.

„Das ist durchaus im Bereich des Möglichen. Bisher war Andrej Kramaric mit knapp elf Millionen Euro Ablöse unser Rekordeinkauf. Der nächste Rekord wird sicher nicht bei 25 Millionen liegen, vielleicht werden es irgendwann einmal 15 Millionen. Diese Kraft haben wir“, sagte Alexander Rosen, Sportchef des Fußball-Bundesligisten, in einem gemeinsamen Interview der „Heilbronner Stimme“, „Rhein-Neckar-Zeitung“ und des „Mannheimer Morgen“.

Für Demirbay (zu Bayer Leverkusen) und Schulz (Borussia Dortmund) kassieren die Kraichgauer fast 60 Millionen Euro. Der kroatische WM-Zweite Kramaric, mit 17 Treffern erfolgreichster Torschütze der TSG in der abgelaufenen Saison, hat zwar noch einen Vertrag bis 2022, gilt aber als international begehrter Stürmer. Falls er Hoffenheim verlässt, könnte der Bundesliga-Neunte seine Transfereinnahmen auf etwa 100 Millionen steigern.

Man sei auch für die kommenden Jahre in einer stabilen finanziellen Ausgangslage, sagte Rosen: „Deshalb wirft es uns wirtschaftlich auch nicht aus der Bahn, dass wir das internationale Geschäft nicht erreicht haben.“ Dem bisherigen Cheftrainer Julian Nagelsmann traut der 40-Jährige bei seinem künftigen Verein RB Leipzig viel zu: „Er findet dort ein ruhiges, hochprofessionelles Umfeld mit vielen finanziellen Möglichkeiten vor, die viel besser sind, als manch einer der Verantwortlichen gerne vorgibt. Es trifft also ein außergewöhnlicher Trainer auf einen hochveranlagten Kader in einem solventen Umfeld. Ich denke, da ist viel möglich.“

Ihr Kommentar zum Thema

Rosen rechnet mit Rekordeinkauf: „Diese Kraft haben wir“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha