NRWFREI

Von der Heydt-Kulturpreis für bildende Künstlerin

Auszeichnungen

Freitag, 10. Juni 2022 - 14:45 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Wuppertal. Die bildende Künstlerin Susanne Kessler bekommt den mit 12.500 Euro dotierten Von der Heydt-Kulturpreis der Stadt Wuppertal. „Sie schafft reale Bildräume auf dem Papier oder in der Landschaft, und vor allem eröffnen sich den Betrachtern immer wieder neue individuelle, imaginäre Räume“, teilte die Stadt am Freitag mit. Die 1955 geborene Künstlerin wurde in Wuppertal geboren und arbeitete lange Jahre dort, inzwischen lebt sie in Rom und Berlin. In ihren Werken lasse Kessler Zeichnung, Malerei und plastisches Gestalten verschmelzen.

Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis geht an die Sängerin und Komponistin Maria Basel. Mit ihrer „magischen Stimme und ihren tiefgründigen Songs“ verzaubere sie die Zuhörer. Die 1990 in der Ukraine geborene Künstlerin kam zum Studium nach Wuppertal.

Den Preis vergibt die Stadt Wuppertal alle zwei Jahre für besondere Leistungen etwa in der Bildenden Kunst, der Architektur, Literatur, oder Musik. Preisträger waren unter anderem der Kulturphilosoph Bazon Brock, die Tanzkünstlerin Pina Bausch und der Bildhauer Tony Cragg.

© dpa-infocom, dpa:220610-99-617846/2