Das Wetter in
Borken
Heute
4°/10°
NRW

Umweltministerium berichtet über Lage der Wölfe in NRW

Tiere

Dienstag, 3. Dezember 2019 - 02:30 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa/lnw Düsseldorf. Nachdem sie im heutigen NRW ausgestorben waren, sind die Wölfe wieder zurück. Drei Tiere gibt es bislang. Diese Wölfe leben weit voneinander entfernt: bei Schermbeck, in der Eifel und in der Senne.

Seit 2018 haben sich nacheinander bislang drei Wölfe in Nordrhein-Westfalen angesiedelt. Von den alleine und weit voneinander entfernt lebenden Tieren erregt die Wölfin aus dem Gebiet um Schermbeck nördlich des Ruhrgebiets die Gemüter: Immer wieder hat das Tier Zäune überwunden und auf Weiden Schafe getötet. Heute (10.00 Uhr) Uhr berichten Vertreter des Umweltministeriums und des Landesumweltamtes über die Lage der Wölfe in NRW. Der Wolf ist streng geschützt; er war fast 180 Jahre lang im heutigen NRW ausgestorben.

Die beiden anderen Wolfsgebiete liegen in der Eifel und in der Senne bei Bielefeld. Probleme wie in Schermbeck gibt es hier nicht. Bundesweit hat sich der Wolf weiter vermehrt: Im April gab es 105 Rudel mit bis zu elf Tieren und 25 Wolfspaare. Die meisten Wölfe leben in Ostdeutschland und in Niedersachsen.

Ihr Kommentar zum Thema

Umweltministerium berichtet über Lage der Wölfe in NRW

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha