Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
2°/12°
NRW

Schwarzarbeit in der Pflege: Forscher fordert Hinschauen

Gesellschaft

Montag, 11. Februar 2019 - 06:57 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Karlsruhe. Angesichts hunderttausender illegal in deutschen Haushalten arbeitender Betreuungspersonen für Senioren fordern Pflegeexperten ein Hinschauen der Politik. „Man wird sich dem Thema systematisch zuwenden müssen“, sagte Pflegewissenschaftler Michael Isfort vom Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP). Die vor allem aus Osteuropa stammenden Betreuer - zu weit über 90 Prozent Frauen - seien längst eine wichtige Säule in der häuslichen Versorgung Pflegebedürftiger - ohne dass die Politik dies in hinreichender Weise zur Kenntnis nehme.

„Wäre häusliche Versorgung zu bewerkstelligen, wenn diese Arbeitsverhältnisse wegfielen? Nein!“, sagte er. Zudem gehe es nicht nur um den Schutz von Betreuungspersonen vor Ausbeutung, sondern auch um den der ihnen anvertrauten alten Menschen. Nötig sei eine Debatte, die zwischen den beteiligten Ministerien stattfinden müsse. „Da müssen Ausnahmetatbestände definiert und Sozialrechte angefasst werden - es ist ein Riesenaufwand“, sagte er. „Aber es muss passieren.“

Ihr Kommentar zum Thema

Schwarzarbeit in der Pflege: Forscher fordert Hinschauen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha