NRWFREI

Prinz zu Sayn-Wittgenstein und Frau bei Unfall verletzt

Leute

Dienstag, 28. Juni 2022 - 16:46 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Bernried/Bad Berleburg. Das frischvermählte Paar Gustav Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und seine Frau Carina (beide 53) ist bei einem Kutschenunfall am Starnberger See verletzt worden. Die Polizei sprach am Dienstag von leichten Verletzungen beim männlichen Fahrgast und mittelschweren Verletzungen beim weiblichen Fahrgast sowie dem Kutscher. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Allzu schwerwiegend waren die Blessuren einem Sprecher von Gustav Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg zufolge aber nicht: Die beiden hätten den Zwischenfall bei einer Kutschfahrt in Bernried in Bayern ohne Folgen überstanden, teilte er am Dienstag mit. Sie seien noch am Abend nach dem Unfall am Sonntag mit dem Auto heimgefahren.

Ein Polizeisprecher sprach von zwei Fahrgästen im Alter von 53 Jahren aus Nordrhein-Westfalen. Bei der Kutschfahrt am Sonntagmittag habe plötzlich eines der beiden Zugpferde gescheut, sagte er. Der 66 Jahre alte Kutscher habe den beiden noch geraten abzuspringen. Der Mann habe das auch noch geschafft. Die Frau sei aber auf dem Gefährt geblieben, das Fahrt aufgenommen habe. Einige Meter weiter sei das Gespann in Schräglage geraten und umgekippt, sagte der Polizeisprecher. Der Schaden betrage mehr als 30 000 Euro.

„Ihr Dank gilt dem Kutscher“, der habe die schwierige Situation gut gemeistert, teilte der Sprecher mit Blick auf das Ehepaar mit. Auch freue man sich, dass dem Kutscher und den Pferden letztlich nichts passiert sei.

Gustav Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und die Kinderbuchautorin Carina Axelsson, die in den USA aufgewachsen ist, leben seit vielen Jahren zusammen. Sie haben erst vor knapp vier Wochen auf Schloss Berleburg bei Siegen im privaten Rahmen geheiratet.

© dpa-infocom, dpa:220628-99-830257/3