NRW

Lockdown: Busse in Münster fahren nach Ferienfahrplan

Reaktion auf wenige Fahrgäste

Donnerstag, 14. Januar 2021 - 12:23 Uhr

von Borkener Zeitung / Westfälische Nachrichten

Auch die Stadtwerke in Münster gehen in den Lockdown: Weil wegen der aktuellen Beschränkungen deutlich weniger Fahrgäste unterwegs sind, fahren ab Freitag (15. Januar) weniger Busse durch die Stadt.

Foto: RVM

Symbobild

MÜNSTER. Ab Freitag, 15. Januar, wechseln die Stadtbusse in Münster wieder in den Ferienfahrplan. „Das bedeutet, dass Schul- und Verstärkerbusse im Berufsverkehr vorerst nicht mehr fahren“, heißt es in einer Pressemittteilung der Stadtwerke. Da die Schulen im Lockdown derzeit geschlossen und auch weniger Pendler unterwegs sind, nutzen derzeit weniger Fahrgäste die Busse.

Die Linien 1 bis 34 fahren so weiterhin alle 20 Minuten und bieten einen dichten Takt für alle, die unterwegs sind. Zudem stellen die Stadtwerke Einsatzbusse bereit, die flexibel dort fahren, wo Linienbusse voll sind. Die Nachtbusse fahren wie bisher bis etwa Mitternacht alle 30 Minuten.

Die neuen Daten werden aktuell in der elektronischen Fahrplanauskunft unter www.stadtwerke-muenster.de und in der Münster-App eingepflegt.