Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
9°/12°
NRW

Laschet: Urwahl des Kanzlerkandidaten „nicht repräsentativ“

Parteien

Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 12:41 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hält nichts davon, den nächsten Kanzlerkandidaten der Union in einer Urwahl aller Mitglieder zu bestimmen. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende wies im „Handelsblatt“ auf die Situation hin, in die die SPD mit ihren Regionalkonferenzen und der Mitgliederbefragung zum neuen Parteichef geraten ist. Eine Urwahl sei schlicht „nicht repräsentativ“. Am Ende würden 400 000 Mitglieder mit dem Altersdurchschnitt 61 abstimmen – und gewählt würde schlussendlich das bekannteste Gesicht. Das sei alles „nicht ermutigend“, sagte Laschet, über dessen eigene Kanzlerambitionen immer wieder spekuliert wird.

Die Junge Union will auf ihrem am Freitag beginnenden Deutschlandtag über die Notwendigkeit einer Urwahl beraten. Die Werteunion, ein Zusammenschluss besonders konservativer Christdemokraten, will beim CDU-Parteitag Ende November eine Urwahl des Kanzlerkandidaten beantragen.

Ihr Kommentar zum Thema

Laschet: Urwahl des Kanzlerkandidaten „nicht repräsentativ“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha