Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
14°/27°
NRW

Land will mit eigener Erhebung Insektenrückgang untersuchen

Umwelt

Montag, 11. März 2019 - 15:47 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa/lnw Recklinghausen. Mit einer eigenen Erhebung will das Landesumweltamt mehr über den Insektenrückgang in Nordrhein-Westfalen erfahren. Von den 25 000 Insektenarten, die es in NRW gibt, solle zunächst das Vorkommen von Schmetterlingen und Heuschrecken untersucht werden, teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) am Montag in Recklinghausen mit. Dafür sollen Stichproben in ganz NRW gesammelt werden. Im Frühsommer soll das zunächst auf drei Jahre angelegte Projekt starten. Das Umweltministerium fördert es mit rund 480 000 Euro.

Einzelne Insektenarten seien gefährdet, ihr Vorkommen gehe immer weiter zurück, erklärte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU). „Es sind zwar etliche Rückgangsursachen bereits bekannt, andere liegen jedoch noch im Dunkeln.“ Geklärt werden soll, ob es Unterschiede zwischen Lebensräumen gibt und ob die Auswirkungen regional unterschiedlich sind.

Dass zunächst Tagfalter und Heuschrecken genauer unter die Lupe genommen werden, hat einen Grund: Sie gelten als Indikatoren für die Vielfalt an Lebensräumen und die Intensität der Landnutzung. „Tagfalter und Heuschrecken stehen damit stellvertretend für viele andere Artengruppen“, erklärte Prof. Thomas Fartmann, der Projektleiter der an dem Vorhaben beteiligten Universität Osnabrück.

Ihr Kommentar zum Thema

Land will mit eigener Erhebung Insektenrückgang untersuchen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha