NRWFREI

Klausuren trotz Distanzunterrichts in Schulgebäuden möglich

Schulen

Mittwoch, 12. Mai 2021 - 12:12 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa/lnw Düsseldorf. Schulen dürfen auch in Zeiten des Distanzunterrichts Klassenarbeiten und Klausuren im Schulgebäude schreiben lassen. Das stellte das nordrhein-westfälische Schulministerium in einer am Donnerstagabend veröffentlichten Mail an die Schulen klar. Dies sei möglich, sofern schriftliche Arbeiten in Präsenz aufgrund der Prüfungsordnungen oder zur Feststellung des Leistungsstandes der Schüler zwingend erforderlich seien.

Davon sei in der gymnasialen Oberstufe in der Regel auszugehen, erläuterte das Ministerium. In der Sekundarstufe I gebe es zwar auch andere Möglichkeiten einer rechtskonformen Leistungsbewertung, jedoch könne eine Klassenarbeit in der gewohnten Form als Motivation für die Schüler sinnvoll sein. In Grundschulen dagegen bestehe trotz der rechtlichen Möglichkeit keine Notwendigkeit, die Kinder für schriftliche Arbeiten in die Schule zu holen.

Voraussetzung für das Betreten des Schulgebäudes sei, dass die Schüler vorher negativ auf das Coronavirus getestet wurden. Nachgewiesen werden könne dies durch einen von der Schule angesetzten Antigen-Selbsttest, die Teilnahme an den „Lolli-Pooltests“ oder die Vorlage eines höchstens 48 Stunden alten Bürgertests mit negativem Ergebnis. Laut Infektionsschutzgesetz dürfen Schulen ab einem Inzidenzwert von 165 nur Distanzunterricht anbieten.

© dpa-infocom, dpa:210512-99-568960/2