Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
7°/15°
NRW

Kabak zurück im Schalker Kader: Wagner fordert Reaktion

Fußball

Freitag, 22. Mai 2020 - 17:04 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Gelsenkirchen. Nach drei monatiger Verletzungspause kehrt Ozan Kabak in den Kader des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 zurück. „Er wird wieder im Aufgebot sein“, sagte Trainer David Wagner vor der Partie gegen den FC Augsburg am Sonntag (13.30 Uhr/DAZN und Amazon Prime Video). Auf Jean-Clair Todibo und Amine Harit muss der Coach verzichten, wobei die Sprunggelenkverletzung von Todibo nicht so schlimm ist und der Franzose eventuell nur eine Woche fehlt. Nach mittlerweile acht sieglosen Spielen und einer ganz schwachen Leistung beim 0:4 im Derby gegen Borussia Dortmund erwartet Wagner einen anderen Auftritt seiner Mannschaft.

„Wir stehen vor einer Woche der Vorentscheidung. Da müssen wir reingehen und alles dafür tun, das Spiel zu gewinnen“, sagte Schalkes Coach. Er sei vor allem psychologisch gefordert. „Jeder hat in dieser Trainingswoche gezeigt, dass es angebracht ist eine Reaktion zu zeigen. Meine größte Aufgabe ist es jetzt, den Jungs Vertrauen zu geben“, sagte Wagner.

Personelle Wechsel sind denkbar, im Tor aber sicherlich nicht, obwohl Markus Schubert im Derby keinen guten Tag erwischt hat. „Natürlich war er enttäuscht. Aber er ist sehr kämpferisch und wollte am liebsten sofort wieder spielen“, erklärte Wagner. Möglicherweise wechselt der Coach in der Offensive. „Da brauchen wir mehr Durchschlagskraft. Aber wir müssen auch in der Defensive kompakter und galliger spielen“. Immerhin: Gegen Augsburg haben die Schalker in der Bundesliga noch kein Heimspiel verloren.

Ihr Kommentar zum Thema

Kabak zurück im Schalker Kader: Wagner fordert Reaktion

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha