Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
14°/27°
NRW

Geldautomaten-Sprengung ging nach hinten los

Kriminalität

Dienstag, 18. Juni 2019 - 14:47 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa/lnw Düsseldorf. Die Sprengung eines Geldautomaten ist in Düsseldorf buchstäblich nach hinten losgegangen und die Täter mussten deshalb einen Teil der erhofften Beute zurücklassen. Anstatt die Geldscheine nach vorne auf die Straße zu befördern, hatte die Explosion am frühen Dienstagmorgen die Beute nach hinten in den Vorraum des Geldinstituts entleert, wie die Polizei berichtete.

Daraufhin hätten die beiden Täter versucht, die Eingangstüren aufzubrechen, um in den Vorraum einzudringen. Mit einem Teil der Geldscheine seien sie dann - vermutlich in einem Audi - in unbekannte Richtung geflüchtet. Am Tatort fanden die Beamten einen zerstörten Geldautomaten, Trümmer und eine größere Anzahl herumliegender Geldscheine vor. Die Detonation riss Anwohner aus dem Schlaf.

Ihr Kommentar zum Thema

Geldautomaten-Sprengung ging nach hinten los

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha