NRWFREI

Coronavirus: Ab Freitag gelten weitere Lockerungen

Auch im Kreis Borken gibt es weitere Erleichterungen

Mittwoch, 9. Juni 2021 - 11:49 Uhr

von Borkener Zeitung / dpa

Da die Landesinzidenz stabil unter 35 liegt, gibt es ab Freitag in allen Kreisen und Städten Nordrhein-Westfalens der Inzidenzstufe 1 weitere Lockerungen. Dazu gehört dann das gesamte Münsterland, der Kreis Warendorf hat die Stufe zeitgleich mit dem Land erreicht.

Foto: Martina Middeke

Ab Freitag gibt es weitere Lockerungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

NRW. Kein Test mehr beim Restaurantbesuch, kein Test mehr für das Fitnessstudio: Da die Inzidenz nun landesweit den fünften Werktag in Folge unter 35 liegt, gibt es ab Freitag (11. Juni) weitere Lockerungen in Nordrhein-Westfalen. Der Stufenplan des Landes NRW sieht ab dann folgende Lockerungen für alle Städte und Kreise der Inzidenzstufe 1, wozu das gesamte Münsterland gehört, vor:

• Die Testpflicht in der Innengastronomie fällt weg.

• Auch Kontaktsport und Sport im Innenbereich ist ohne Testnachweis möglich. Damit ist generell „bei der Sportausübung der Verzicht auf Negativtestnachweise“ zulässig, heißt es in der Verordnung.

• Außerschulische Bildungsangebote (etwa Musikunterricht und Schwimmkurse) und Prüfungen sind in geschlossenen Räumen ohne Negativtestnachweis beziehungsweise beaufsichtigten Selbsttest erlaubt.

• Der Betrieb aller Bereiche von Spielbanken ist ohne Test möglich.

• Beim Betrieb von Kultureinrichtungen wie Museen entfällt die Personenbegrenzung (bislang eine Person pro 10 Quadratmeter).

• Bei Kulturveranstaltungen draußen und drinnen mit bis zu 1000 Personen können wahlweise ohne Testpflicht oder ohne Mindestabstände zwischen den Sitzplätzen durchgeführt werden.

• Kulturveranstaltungen dürfen nun auch drinnen mit mehr als 1000 Zuschauerinnen und Zuschauern durchgeführt werden. Dabei gibt es aber eine Testpflicht und Mindestabstände müssen eingehalten werden, wobei bei festen Sitzplätzen eine Besetzung im Schachbrettmuster ausreicht.