NRWFREI

Breiter Verkaufsstart für 9-Euro-Tickets in NRW

Verkehr

Montag, 23. Mai 2022 - 02:31 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa/lnw . Die Nahverkehrsverbünde in NRW rechnen mit einer großen Nachfrage nach den 9-Euro-Tickets. Am Montag wollen vielen Anbieter den Verkauf starten. Wer bereits eine Abokarte im Nahverkehr besitzt, profitiert ebenfalls von der Sonderaktion. Ab 1. Juni geht es dann richtig los.

Für das bundesweit geltende 9-Euro-Monatsticket im Nah- und Regionalverkehr startet an diesem Montag der breite Verkauf. Einzelne Nahverkehrsunternehmen in Nordrhein-Westfalen wie die Kölner Verkehrs-Betriebe wiesen daraufhin, dass das Ticket noch nicht an Automaten zu bekommen sein wird sondern zunächst über die eigene App sowie in Kundencentern und Verkaufsstellen angeboten werde. Auch die Nahverkehrsverbünde hatten darauf verwiesen, dass die Automaten auf die Ausgabe der Tickets eingestellt werden müssten. Die Deutsche Bahn will ebenfalls an diesem Montag den Verkauf starten.

Mit der Aktion im Juni, Juli und August sollen die Bürger entlastet und es sollen neue Kunden für den Nahverkehr gewonnen werden. Die Nahverkehrsverbünde rechnen mit einer großen Nachfrage und machten auch schon klar, dass es keine großen Zusatzkapazitäten bei Bussen und Bahnen sowie beim Personal gebe. Gerade auf langen Strecken und Verbindungen zu touristischen Zielen könnte es ab 1. Juni nun voller werden. Als erster große Bewährungsprobe gelten die bevorstehenden Feiertage im Juni.

Abokarten werden nach Angaben des NRW-Verkehrsministerium direkt zum 9-Euro-Ticket. Das Ticketabo für die 2. Klasse in NRW koste im Juni, Juli und August 2022 dann auch nur neun Euro pro Monat. Die monatlichen Abbuchungen durch die Verkehrsunternehmen würden automatisch umgestellt oder die Differenz erstattet. Jobtickets, Sozialtickets im Abo, Schülertickets, Semestertickets und Azubitickets würden im Juni, Juli und August auch zum 9-Euro-Ticket.

© dpa-infocom, dpa:220522-99-389523/3