NRWFREI

Bochum will beim VfB „Meilenstein“: Riemann zurück ins Tor

Fußball

Donnerstag, 17. Februar 2022 - 18:16 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa/lnw Bochum. Der VfL Bochum strebt nach dem 4:2-Coup gegen den deutschen Fußball-Meister FC Bayern einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt an. „Wir können einen weiteren Meilenstein setzten und uns vorerst von der unmittelbaren Abstiegszone absetzen“, sagte Trainer Thomas Reis vor dem Gastspiel des Aufsteigers am Samstag beim Tabellenvorletzten VfB Stuttgart. Ein Sieg gegen eine Mannschaft mit „großem Potenzial“ würde Bochum laut Reis dem „Wunder“ näherbringen.

Die Auswärtsbilanz steht allerdings für den VfL in starkem Kontrast zur Heimausbeute. Nur sieben von insgesamt 28 Punkten konnten die Westfalen in fremden Stadien holen, zwei Siege sprangen dabei bei den Abstiegskandidaten Greuther Fürth (1:0) und Augsburg (3:2) heraus - bei acht Niederlagen. „Unser Ziel ist es, dass wir auch auswärts über 90 Minuten konstant konzentriert auftreten. So wie es in den Heimspielen auch der Fall ist“, sagte Reis zu den Schwankungen bei Auswärtsspielen.

Personell kann der VfL-Coach aus dem Vollen schöpfen, neben dem langzeitverletzten Simon Zoller steht nur Elvis Rexhbecaj nicht zur Verfügung. Ins Tor zurückkehren wird laut Reis wieder Stammkeeper Manuel Riemann, der zuletzt wegen Corona in Quarantäne war und gegen die Bayern von Michael Esser bestens vertreten worden war.

© dpa-infocom, dpa:220217-99-173216/4