Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/19°
NRW

Bayern-Coach lässt nach 0:5 Nübel-Rückkehr zu Schalke offen

Fußball

Samstag, 25. Januar 2020 - 22:21 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa München. Trainer David Wagner hat nach dem 0:5 beim FC Bayern München offen gelassen, ob Alexander Nübel nach seiner Sperre in das Tor des FC Schalke 04 zurückkehrt. „Da habe ich mir noch keine Gedanken gemacht“, sagte der Gelsenkirchener Coach am Samstagabend in München. Man werde sich Zeit nehmen, um über das Thema nachzudenken.

Im Rahmen der Vier-Spiele-Sperre für Schalkes bisherige Nummer 1 Nübel war Markus Schubert zum vierten Mal der Vertreter im Schalker Tor. Bei der Niederlage in München zeigte der U21-Nationaltorwart zwar einige Paraden auf der Linie, aber auch Unsicherheiten beim Herauslaufen und bei hohen Bällen. „Es macht wenig Sinn, heute Einzelkritiken zu tätigen. Schubi hat einige Bälle sehr gut gehalten. Er war natürlich auch bei zwei Toren mit drin. Er hat wie die gesamte Mannschaft schon besser gespielt“, kommentierte Wagner.

In der Hinrunde war der in München letztmals gesperrte Nübel die Schalker Nummer eins. Nachdem der 23-Jährige seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängert und seinen Wechsel zu den Bayern bekanntgegeben hatte, entzog ihm Wagner das Kapitänsamt.

„Der Trainer wird sich Gedanken machen und entscheidet am Ende, wer im Tor steht“, sagte Teamkoordinator Sascha Riether, der Schubert in Schutz nahm. „Es war auch kein leichtes Spiel, wenn man so viel auf die Kiste kriegt.“ Schalke spielt am kommenden Freitag in Berlin gegen Hertha BSC.