Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
11°/21°
NRW

Badeverbote wegen Blaualgen: Mindestens drei Seen betroffen

Naturschutz

Dienstag, 13. August 2019 - 17:37 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Köln. In mindestens drei Seen in Nordrhein-Westfalen hat es in den vergangenen Wochen nach einer Analyse von Umweltschützern Badeverbote wegen Blaualgen gegeben. Bundesweit gab es zwischen Juli und Mitte August 32 Badeverbote wegen der Blaualgen, die Mensch und Tier schaden können, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz (Bund) am Dienstag mit. Die Zahlen ermittelten die Naturschützer aus Online-Presseberichten und über die Webseiten der einzelnen Bundesländer.

Die Zahl der Blaualgen-Vorkommen ist in den vergangenen Jahren bundesweit laut einer Anfrage der Grünen an die Bundesregierung rasant angestiegen. In NRW gab es die drei Verbote in Duisburg, Petershagen und Mülheim an der Ruhr. Für fünf weitere Gewässer gab es Badewarnungen, unter anderem in Bochum.

Blaualgen sind Cyanobakterien. In der Regel führen zu viele Nährstoffe in Seen zur Bildung von Blaualgen im Wasser - vor allem in Verbindung mit hohen Temperaturen. Die Nährstoffe gelangen oft durch intensive Düngung in der Landwirtschaft in die Gewässer. Insbesondere Kleinkindern und Menschen mit geschwächtem Immunsystem raten Behörden vom Baden in Seen mit Blaualgen-Vorkommen ab. Das Verschlucken des Wassers kann zu Durchfall und Erbrechen führen. Tiere können nach dem Trinken an den Folgen der Vergiftung sterben.

Ihr Kommentar zum Thema

Badeverbote wegen Blaualgen: Mindestens drei Seen betroffen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha