Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
7°/21°
Politik Ausland

Drei Länder haben in Flüchtlingskrise EU-Recht gebrochen

EU

Donnerstag, 2. April 2020 - 10:35 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Luxemburg. Eigentlich sollten Italien und Griechenland durch EU-Beschlüsse zur Umverteilung von Asylbewerbern 2015 entlastet werden. Stattdessen schufen die Entscheidungen tiefe Gräben, die bis heute bestehen.

Polen, Ungarn und Tschechien haben nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in der Flüchtlingskrise mit ihrer Verweigerung gegen EU-Recht verstoßen. Foto: Socrates Baltagiannis/dpa


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.