Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
10°/21°
Boulevard

Uraufführung von Berg-Stück in Wien - Hass bis zum Inferno

Gesellschaft

Samstag, 25. Mai 2019 - 10:47 Uhr

von Von Fabian Nitschmann, dpa

dpa Wien. Konsumenten ohne Lust, Suchende, Verlorene stehen in Sibylle Bergs „Hass-Triptychon“ im Mittelpunkt. Das Stück schwingt wild die Keule der Gesellschaftskritik und fragt: Was ist normal? Und wohin mit dem ganzen Hass?

Eine Alkoholikerin, eine Mutter eines stark pubertierenden Teenagers, ein sensibler und gefrusteter Homosexueller, ein Jugendlicher kurz vor einem Amoklauf. In Sibylle Bergs (50) neuem Stück „Hass-Triptychon - Wege aus der Krise“ sind das die Normalos, das Mittelmaß.Es sind Menschen, mit denen niem...

Kostenlos weiterlesen

Einfach registrieren und viele Inhalte unseres digitalen Angebots stehen Ihnen sofort dauerhaft offen.

Anmelden oder registrieren