Boulevard

Prinz Philip erholt sich von einer Infektion

Adel

Dienstag, 23. Februar 2021 - 17:34 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa London. Seit einer Woche wird Prinz Philip im Krankenhaus behandelt. Der 99-Jährige muss auch noch etwas Geduld haben bis zur Entlassung.

Der britische Prinz Philip (99) wird nach Angaben des Buckingham-Palasts im Krankenhaus wegen einer Infektion behandelt.

„Er fühlt sich wohl und spricht auf die Behandlung an, es wird jedoch nicht erwartet, dass er das Krankenhaus in den kommenden Tagen verlässt“, teilte der Palast am Dienstag britischen Berichten zufolge mit. Es ist das erste Mal, dass ein Grund für den Krankenhausaufenthalt des Ehemannes von Königin Elizabeth II. genannt wird.

Philip war am 16. Februar abends ins Krankenhaus gebracht worden - nach Angaben des Palastes in London eine reine Vorsichtsmaßnahme. Der Aufenthalt soll nicht im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stehen. Die Queen und ihr Mann hatten beide im Januar bereits eine erste Corona-Impfung erhalten.

Der jüngste Sohn des Königspaares, Prinz Edward, sagte dem Sender Sky News, dass es seinem Vater „viel besser“ gehe. „Er freut sich darauf, wieder rauszukommen, was das Positivste ist“, sagte er. „Wir drücken weiter die Daumen.“ Der Prinz dankte im Namen seines Vaters für die Anteilnahme.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-561322/4

Ihr Kommentar zum Thema

Prinz Philip erholt sich von einer Infektion

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha