BoulevardFREI

Mick Jagger: Lockdown-Song mit Dave Grohl

Musik

Dienstag, 13. April 2021 - 19:43 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Berlin. Mit „Living In A Ghost Town“ haben die Rolling Stones schon einen Pandemie-Klassiker veröffentlicht. Jetzt legt Mick Jagger mit einem Überraschungsgast noch einmal nach.

Gipfeltreffen von Rock-Helden zweier Generationen: Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger (77) hat für seinen neuen Song „Eazy Sleazy“ gemeinsame Sache mit Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl (52) gemacht.

Das mitreißende Stück präsentiert den Rock-Veteranen an Mikro und Gitarre, den ehemaligen Nirvana-Drummer an Schlagzeug, Bass und Gitarre.

Inhaltlich geht es satirisch-kritisch um das Leben in der Pandemie - und um schrille Verschwörungstheorien. Jagger habe den Song „während des Lockdowns geschrieben“, teilte sein Label Universal mit und fügte hinzu: „Just for fun.“ Diesen Spaß merkt man dem immer noch vor Energie strotzenden Sänger und dem ein Vierteljahrhundert jüngeren Partner auch im gemeinsamen Video an.

Grohl, selbst seit fast 30 Jahren im Rock-Business, kommentierte das Duett mit der Stones-Ikone so: „Es lässt sich kaum in Worte fassen, was die Aufnahme mit Sir Mick für mich bedeutet. (...) Gerade als ich dachte, das Leben könnte nicht mehr verrückter werden. Das ist der Song des Sommers, ohne Zweifel.“

© dpa-infocom, dpa:210413-99-190997/4

Ihr Kommentar zum Thema

Mick Jagger: Lockdown-Song mit Dave Grohl

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha