Boulevard

„Commander in Chief“: Demi Lovato übt Kritik an Trump

Leute

Donnerstag, 15. Oktober 2020 - 09:15 Uhr

von Deutsche Presse Agentur

dpa Los Angeles. Die US-Wahl rückt näher und immer mehr Musiker nehmen in ihren Songs politisch Stellung. Auch Demi Lovato sagt klar ihre Meinung.

US-Sängerin Demi Lovato wird in ihrem neuen Song „Commander in Chief“ politisch. Die 28 Jahre alte Musikerin („It's OK not to be OK“) übt in dem am Mittwoch veröffentlichten Lied scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump.

Wie es sich anfühle, noch atmen zu können, während das Land in einer Krise versinke und Menschen sterben würden, heißt es an einer Stelle. Weniger als drei Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl verurteilt sie Trumps Umgang mit der Coronavirus-Pandemie und Anti-Rassismus-Protesten.

Oft habe sie sich gewünscht, Trump direkt mit Fragen zu konfrontieren, doch am Ende habe sie dafür entschieden, diese Fragen in einen Song zu packen, damit alle Welt sie hören könnten, sagte Lovato dem Sender CNN. Somit müsste Trump nicht nur ihr, sondern allen Leuten antworten.

Sie forderte ihre Fans auf, wählen zu gehen, egal ob sie Republikaner oder Demokraten seien. Bitte gebt eure Stimme ab, schrieb sie auf Instagram zu einem Schwarz-Weiß-Porträt, auf dem sie eine Schutzmaske mit der Aufschrift „Vote“ (wählt) trägt.

© dpa-infocom, dpa:201015-99-950861/5

Ihr Kommentar zum Thema

„Commander in Chief“: Demi Lovato übt Kritik an Trump

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bestätige dies mit dem Absenden der Nachricht. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten Sie unter https://www.borkenerzeitung.de/verlag/datenschutz.


captcha