Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/24°
Familie forscht

Heute wird eine Seilbahn gebaut

Serie „Familie forscht“

Donnerstag, 2. April 2020 - 15:00 Uhr

von Josef Barnekamp

Heute lädt das „Haus der kleinen Forscher“ zum Bauen einer Seilbahn ein. Viel Spaß!

Foto: pd

So kann das aussehen, wenn die Seilbahn fertig ist. Dann „fährt“ die Gondel hin und her.

KREIS BORKEN. Neugier statt Langeweile, forschen statt fernsehen: Mit der Serie „Familie forscht“ wollen wir gemeinsam mit einigen Bildungsträgern aus dem Kreis Borken Anregungen geben, wie man die schwierige Zeit der Coronavirus-Pandemie sinnvoll gestaltet. Heute lädt das „Haus der kleinen Forscher“ zum Seilbahnbau ein. Was ihr benötigt:

  • ein Stück Wäscheleine, Packband oder glatte Wolle,
  • einen dicken Strohhalm oder eine Pappröhre,
  • Klebeband und Schere,
  • ein Körbchen oder eine Schachte als Gondel sowie
  • Bonbons, einen Keks oder ähnliches zum transportieren.

Foto: pd

Viel Material braucht man nicht zum Seilbahnbau.

Die Aufgabe ist: Konstruiert mit dem Material eine Seilbahn, mit der ihr Dinge wie den Kekes oder die Bonbons in der „Gondel“ transportieren könnt. Hat jeder ein Zugseil, kann man die Gondel hin- und herziehen.

Ein wichtiger Tipp für die Eltern: Es gibt kein „richtig“ und kein „falsch“ bei „Familie forscht“. Vielmehr geht es darum, Dinge auszuprobieren. Ihr könnt gerne die Versuchbedingungen ändern, wenn ihr wollt. Was zählt, sind die Erfahrungen, die man beim gemeinsamen Bau macht. Diese Erfahrungen kann man, vielleicht zusammen mit Bildern, prima auch in das „Forscher-Tagebuch“ eintragen, das alle Forscher-Familien anlegen sollten.

Wenn die Seilbahn fertig ist, kann man sich zusätzliche Dinge ausdenken. Etwa, ob auch zwei Gondeln hintereinander fahren können. Oder: Habt ihr eine Idee, wie ihr die Gondeln schneller oder langsamer fahren lassen könnt?

Die Forscher-Tipps, die es in den kommenden Wochen mehrmals wöchentlich geben soll, findet ihr zum einen bei den beteiligten Bildungsträgern, also dem BNE-Regionalzentrum, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, der Biologischen Station, beim Bildungskreis Borken und bei uns.

Mehr zum Thema:

Mit Neugierde gegen den „Lager-Koller“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.