Volleyball

Zweitliga-Abschied kommt für die Skurios Volleys nicht in Frage

Ostbeverns Weg ist nicht der Borkener

Montag, 11. Januar 2021 - 17:00 Uhr

von Martin Ilgen

Deutschland macht weiterhin dicht, der Lockdown wurde bis zum 31. Januar verlängert. Profisport bleibt aber erlaubt. Damit behalten auch die Zweitliga-Volleyballerinnen der Skurios Volleys Borken ihre Spielerlaubnis und wollen die – im Gegensatz zum BSV Ostbevern – auch wahrnehmen.

Foto: ANDRESEN

Die Skurios Volleys sind für Borken mehr als nur ein Aushängeschild und ein sportlicher Publikumsmagnet. Deshalb ist ein Zweitliga-Rückzug für den amtierenden Meister der Nordstaffel kein Thema.

BORKEN. Der Liga-Konkurrent aus dem Kreis Warendorf hatte vergangene Woche die angebotene Exit-Strategie der Volleyball Bundesliga (VBL) angenommen. Ostbevern scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Spielbetrieb aus, steht damit als erster Absteiger fest, bleibt jedoch straffrei und muss lediglich ...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten