Volleyball

Verbände ziehen einen Schlussstrich

Spielbetrieb von der Kreisklasse bis hoch zur dritten Liga abgebrochen / Jugend hofft

Sonntag, 21. Februar 2021 - 15:47 Uhr

von Martin Ilgen

Nun liegt er also drauf, der Deckel, auf einer nur etwa zu einem Viertel mit Spielen gefüllten Saison: Zunächst stellte der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) den Spielbetrieb in den dritten Ligen und Regionalligen ein, drei Stunden schloss sich der Westdeutsche Verband (WVV) dieser Entscheidung an und zog den Schlussstrich bis nach ganz unten. Von der Kreisklasse bis hoch zur dritten Liga wird in dieser Spielzeit nicht mehr gepritscht, gebaggert und geschmettert. Auf- und Absteiger gibt’s ebenso nicht wie Meister.

Foto: Stephan Sühling

Schon seit November befinden sich auch die Regionalliga-Volleyballerinnen des RC Borken-Hoxfeld II in einer unfreiwilligen Auszeit. Nun müssen die jungen Damen von Trainerin Danuta Brinkmann bis zum September warten, ehe es wieder um Punkte geht. So wie alle Teams im Bereich des WVV und DVV. Die aktuelle Saison wurde nun abgebrochen.

KREIS BORKEN. „Wir haben die Situation und die politischen Entscheidungen lange beobachtet, bevor wir eine Entscheidung fällen konnten, die derart große Auswirkungen für alle Volleyballer hat. Schlussendlich war eine Einstellung trotzdem unumgänglich“, erklärte DVV-Präsident René Hecht. Und auch Bu...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten