Volleyball

Schneider: „Das war ein Schock, ein kleines Trauma“

Volleyball: Ostbeverns Manager über die Partie in Borken, nach der 14 Spielerinnen positiv getestet wurden

Dienstag, 8. Dezember 2020 - 15:30 Uhr

von Martin Ilgen

Ein durchaus freundschaftliches Verhältnis pflegen die Skurios Volleys Borken mit dem Zweitliga-Konkurrenten BSV Ostbevern. Bei dessen Aufstieg vor einem Jahr gaben die Borkener dem Neuling unter anderem Tipps für die Spieltags-Organisation. Doch nun teilen die Klubs ihr Leid, was selbiges in diesem Fall aber nicht halbiert. Beide wurden von der Corona-Welle aus dem Spielbetrieb gespült.

Foto: Dirk Rodenbusch

Am 7. November war Ostbevern letzter Zweitliga-Gegner der Skurios Volleys Borken. Wenige Tage später wurden in den Mannschaften jeweils sieben Spielerinnen positiv auf das Corona-Virus getestet.

BORKEN/OSTBEVERN.Sie traf es am härtesten in der Nordstaffel, nachdem sie sich am 7. November begegnet waren. Denn jeweils sieben Spielerinnen wurden anschließend positiv auf das Virus getestet. Beide Mannschaften schritten seither in der Liga nicht mehr zur Tat. Für den BSV Ostbevern ist das Volle...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten