Volleyball

Linda Bocks größtmöglicher Schritt – zum Meister

Der Exportschlager der Skurios Volleys Borken zieht weiter – vom USC Münster zum Dresdner SC

Sonntag, 2. Mai 2021 - 14:32 Uhr

von Martin Ilgen

Schon seit geraumer Zeit geisterte das Gerücht durch die deutsche Volleyball-Szene, dass die Ex-Borkenerin Linda Bock den Bundesligisten USC Münster verlassen werde. Nun wurde aus diesem Gerücht Gewissheit. Der hochwertige Volleyball-Export aus der Kreisstadt zieht weiter. Dabei macht die Nationallibera von der eingebauten Ausstiegsklausel in ihrem eigentlich bis 2022 in Münster geltenden Vertrag Gebrauch. Die 20-Jährige schließt sich dem frischen Deutschen Meister Dresdner SC an. In Sachsen unterschrieb Bock als erster Neuzugang für die kommende Saison einen Zwei-Jahresvertrag.

Foto: Martin Klocke

Beim Zweitligisten Skurios Volleys Borken begann ihre Karriere, die im Trikot des USC Münster bis in die deutsche Nationalmannschaft führte. Nun zieht Linda Bock weiter nach Sachsen. Die 20-Jährige wechselt zum neuen Deutschen Meister Dresdner SC.

BORKEN. 2018 war Bock, die zunächst in Velen spielte, sich dann dem RC Borken-Hoxfeld anschloss und ab 2015 in der 2. Bundesliga spielte, von den Skurios Volleys zum USC Münster gewechselt. Beim neunfachen deutschen Titelträger setzte sie sich nach kurzer Anlaufzeit durch und schaffte gar den Sprun...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten