Volleyball

Eine neue Klasse für klasse Zweitligisten?

Volleyball: Schwierige Sponsoren-Suche der Skurios Volleys in Krisenzeiten

Donnerstag, 23. Juni 2022 - 09:00 Uhr

von Martin Ilgen

Größe haben die Skurios Volleys in der Vorsaison als Meister gezeigt. Und auch in der kommenden Spielzeit will der Zweitligist groß rauskommen – und legt derzeit am Wachstum Hand an. „Wir wollen nicht wie in der Vorsaison wieder mit nur zehn Spielerinnen an den Start gehen. Wir haben daher frühzeitig damit begonnen, den neuen Kader zu planen“, sagt Manager Ulrich Seyer. Zehnköpfig ist das neue Team schon jetzt – zehn Wochen vor dem Start in die neue Runde. Wachstum auch an der finanziellen Front des Klubs herbeizuführen, das ist allerdings ein noch kompliziertes Unterfangen.

Foto: chainekonjer03

Chaine Konjer kam vom Zweitliga-Konkurrenten SCU Emlichheim zu den Skurios Volleys. Die 18-jährige Zuspielerin möchte mit ihrem neuen Verein den Abflug machen – Richtung Eliteklasse.

BORKEN. „Diesen Verein durch Pandemie zu bringen, das hat mich schwer beschäftigt, das hat mir schon viele Körner gekostet. Und jetzt die Ukraine-Krise“, sagt Seyer, der stets mit Verve daran arbeitet, die erforderlichen wirtschaftlichen und organisatorischen Pflöcke einzuschlagen. Seine Begeisteru...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.