Volleyball

Die Kapitänin der Skurios Volleys bleibt an Bord

Anika Brinkmann hängt noch ein Jahr in Borken dran – und hat erstklassige Ziele

Sonntag, 12. Juni 2022 - 18:00 Uhr

von Martin Ilgen

Es ist nur eine Unterschrift unter einen neuen Vertrag, aber es ist eine in Signalfarbe und so etwas wie eine Kampfansage an die Zweitliga-Konkurrenz. Und eine Signatur, die die Ambitionen des Zweitliga-Meisters auf Wiedervorlage legt: Anika Brinkmann, die Kapitänin der Skurios Volleys, bleibt an Bord.

Foto: Gehrke

Sprung- und schlaggewaltig – und stets unbedingten Siegeswillen ausstrahlend: Die 35-jährige Anika Brinkmann wird eine weitere Saison das Trikot der Skurios Volleys tragen.

BORKEN Die 35-Jährige, die in der Vorsaison elfmal Gold und einmal Silber als wertvollste Spielerin erhielt und damit so viel Edelmetall einheimste, wie bundesweit keine andere Zweitliga-Spielerin, möchte damit in der kommenden Spielzeit ebenfalls Hand anlegen an die Borkener Mission „1. Bundesliga...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.