Volleyball

Bekommen die Skurios Volleys Borken ein neues Reiseziel?

13 Nord-Zweitligisten beantragen Lizenz – und der VC Olympia Münster ein Sonderspielrecht

Mittwoch, 19. Mai 2021 - 13:52 Uhr

von Martin Ilgen

Die zuversichtliche Grundstimmung auf eine baldiges Ende der Krise verdeutlicht auch die Tatsache, dass – bis auf den freiwilligen Rückzieher BSV Ostbevern – sämtliche Nord-Zweitligisten einen Lizenzantrag bei der Volleyball Bundesliga (VBL) eingereicht haben. Und es könnte sein, dass ein für die Skurios Volleys Borken naheliegendes Reiseziel in der Saison 2021/2022 neu dazukommt.

Foto: Martin Ilgen

Lang ist‘s her: Am 21. Januar 2017 gastierte Borken zum letzten Mal in der Halle Berg Fidel. Damals verlor man gegen den späteren Absteiger USC Münster II mit 1:3. In der kommenden Spielzeit könnte Münster wieder zu einem Reiseziel für die Skurios Volleys werden.

BORKEN. Der VC Olympia Münster hat in der Verbandszentrale in Berlin den Antrag auf ein Sonderspielrecht in der Zweitliga-Nordstaffel beantragt. Was im Bundesliga-Unterhaus vor allem aufgrund des extrem jungen Durchschnittsalters des münsterschen Teams dem Vernehmen nach nicht überall auf Gegenlieb...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten