Volleyball

0:3 gegen Meister Leverkusen schmerzt kaum

Die Arrivierten sind raus / Coach Liu leitet neue Skurios-Ära ein: Jugend forsch

Sonntag, 4. April 2021 - 10:25 Uhr

von Horst Andresen

Das 0:3 der Skurios Volleys Borken in der zweiten Volleyball-Bundesliga am Karsamstagabend gegen den meisterlich aufspielenden neuen Titelträger Bayer Leverkusen schmerzte kaum. Trainer Liu leitete eine neue Ära ein: Jugend forsch. Das U-20-Team schlug sich gut. Eines ihrer Gesichter: die erst 14-jährige Marika Loker.

Foto: ANDRESEN

Debüt im Zweitligateam mit 14 Jahren: Marika Loker aus dem Borkener Talentschuppen im Block mit Fabienne Coenders (links). Im Angriff die Leverkusenerin Charlotte Werschek (10), links Malin Schäfer.

BORKEN. Erst gab es am Abend vor Ostern Süßes für den neuen Meister TSV Bayer Leverkusen, später Saures vom Trainer der Skurios Volleys Borken für einige Spielerinnen. Nicht das (fast erwartete) 0:3 (12:25, 23:25, 20:25) gegen den souveränen Spitzenreiter missfiel Coach Chang Cheng Liu, sondern der...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten