Tischtennis

Tischtennis: Bis Ende Januar wird nicht gespielt

Verband verordnet verlängerte Pause

Montag, 3. Januar 2022 - 13:00 Uhr

von Martin Ilgen

Mitte Januar wollten eigentlich unter anderem die Tischtennis-Spieler des TV Borken in der Verbandsliga und des VfL Ramsdorf in der Landesliga mit dem Punktspielbetrieb ins neue Jahr starten. Doch wie alle anderen im Hoheitsgebiet des Westdeutschen Tischtennis-Verbands (WTTV) müssen sie sich noch etwas gedulden.

Foto: picture alliance / Roland Weihra

Das 2,7 Gramm leichte Spielgerät wird im Januar an den Platten nicht in Bewegung gesetzt.

KREIS BORKEN. Wenige Stunden vor dem Jahreswechsel hat der Vorstand des WTTV erklärt, dass der Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen (einschließlich seiner Bezirke und Kreise) bis zum 31. Januar unterbrochen wird. Bevor der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, steht die nächste Vorstands-...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.