MehrSport

TV Borken ist der lachende Zweite und erreicht das Viertelfinale

Schach: Denksportler aus der Kreisstadt ziehen völlig unerwartet doch noch in die DSOL-Endrunde ein

Mittwoch, 24. März 2021 - 16:00 Uhr

von Martin Ilgen

Die Chancen für den drittklassigen TV Borken, in der letzten Runde der Gruppenphase in der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) doch noch die Endrunde zu erreichen, kamen für die hiesigen Denksportler in derart homöopathischen Dosen daher, dass sie selbst nicht mehr daran glauben konnten. Alles, wirklich alles musste passen, damit im entscheidenden Moment doch noch der Sprung von Platz vier hoch auf zwei gelingen kann. Mit einem 2:5:1,5-Erfolg gegen den Kölner SK III erledigte das Borkener Quartett jedoch zunächst seine eigenen Hausaufgaben und hoffte dann ebenso erfolgreich auf Patzer der Konkurrenz.

Foto: privat

Mit einem erneut bemerkenswerten Erfolg zogen die Schachspieler des TV Borken ihre Figuren in der Deutschen Schach-Online-Liga. Nach dem Sieg gegen Kölns Dritte und Punktverlusten der direkten Konkurrenz freuten sich Christian Farwick und Co. über den Einzug ins Viertelfinale der 3. Liga.

BORKEN. Wie schon bei der Premiere 2020 der DSOL, die eigentlich nur als Lückenfüller für den Präsenzbetrieb gedacht war, aufgrund ihres Zuspruchs mit diesmal gar 385 Mannschaften jedoch nun zu einem bundesweit attraktiven Wettbewerb möglicherweise auch nach Corona avanciert, schaffte der TV Borken...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten