Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
8°/11°
MehrSport

Pfeiffer will sich nach Tokio durchbeißen

Leichtathletik: Nach EM-Absage, Operation und viel Frust setzt sich der Weseker Marathonläufer neue Ziele

Dienstag, 17. Juli 2018 - 15:11 Uhr

von Martin Ilgen

Seinen Startplatz beim Marathon am Schlusstag der Leichtathletik-EM in Berlin am 12. August erkämpfte sich Hendrik Pfeiffer hart. Am 1. Oktober 2017 hatte er den Köln-Marathon überlegen gewonnen, dabei in 2:13:42 Stunden die EM-Norm unterboten. Doch wenige Wochen vor seinem vermeintlichen Karriere-Höhepunkt wurde der 25-Jährige nun brutal ausgebremst. Pfeiffer sagt: „Mir wurde der nächste Traum zerstört.“

Foto: picture alliance / Harald Tittel

Musste nach Olympia 2016 auch seine Teilnahme an der Europameisterschaft in Berlin im August absagen: Der Weseker Marathon-Läufer Hendrik Pfeiffer brennt jetzt auf Tokio 2020.

WESEKE. Nach Olympia 2016 in Rio musste der für den TV Wattenscheid startende Weseker nun zum zweiten Mal bei einem bedeutenden internationalen Wettkampf seine Teilnahme absagen. Der Grund ist erneut seine linke Ferse. Operiert wurde er bereits am 28. Juni. Die Narbe an seinem linken Fuß verheilt. ...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten