MehrSport

„Der Tanzsport lebt vom Publikum“

BZ-Interview mit der Trainerin der Borkener Lateinformation, Imogen Flöder-Sicking

Montag, 30. November 2020 - 13:26 Uhr

von Dirk Rodenbusch

Mit dem Lockdown Light Anfang November kam der komplette Sport auf lokaler Ebene zum Erliegen. Und nicht nur bei den Ballsportlern geht aktuell nichts mehr, die Tänzerinnen und Tänzer müssen ebenfalls pausieren. So auch die Lateinformation des TSC Rot-Weiß in der SG Borken, die sich derzeit im Training schon intensiv auf ihre zweite Saison in der 2. Bundesliga West, die Ende Januar kommenden Jahres starten sollte, vorbereitete. Wie die heimische Formation mit der Corona-Zwangspause umgeht, erzählt die Trainerin Imogen Flöder-Sicking im Interview mit der BZ-Sportredaktion.

Foto: privat

Starke Leistungen zeigte die Lateinformation des TSC Rot-Weiß in der SG Borken in ihrer ersten Zweitliga-Saison 2020.

Tänzerinnen und Tänzer sind für ihren „Bewegungsdrang“ bekannt. Jetzt ist man durch den neuerlichen Lockdown erneut gezwungen, die Füße still zu halten. Wie geht es Ihnen und natürlich den Mitgliedern Ihrer Formation dabei?Flöder-Sicking: Wir müssen einfach das beste daraus machen. Formation tanzen...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten