Handball

Nachbarverband bringt neues Modell ins Spiel

HVN-Planungen für den Re-Start werden immer unrealistischer, aber:

Freitag, 15. Januar 2021 - 11:42 Uhr

von Martin Ilgen

Wie soll die Handball-Saison weitergeführt werden? Auch an der Spitze des niederrheinischen Verbandes HVN glühen diesbezüglich die Köpfe. Schließlich schließt sich das zeitliche Fenster immer weiter. Nach außen dringt aber weiterhin lediglich der Plan vom 10. Dezember, der allerdings immer unrealistischer wird: Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 13. März für den Fall, dass Hallentraining bis zum 15. Februar wieder möglich wird. Gespielt werden soll dann eine gesamte (Hin-)Runde.

Foto: Martin Ilgen

Verliert den Glauben daran, dass es mit der Saison im Frühjahr weitergehen kann: Borkens Damen-Trainer Jörg Levermann.

KREIS BORKEN Der benachbarte westfälische Verband ist da schon einen Schritt weiter. Er stellte jetzt sein Option für die Fortsetzung der Spielzeit vor. Sein Modell: Sollte ein Start am 1. März mit entsprechender Vorbereitungszeit nicht möglich sein, werden – sofern dann zulässig – im April und Mai...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten