Federer wendet frühes Australian-Open-Aus ab

dpa Melbourne. Roger Federer hat mit einem Zittersieg ein frühes Aus bei den Australian Open vermieden. Der Schweizer rang in Melbourne den Australier John Millman in der dritten Runde in fünf Sätzen mit 4:6, 7:6 (7:2), 6:4, 4:6, 7:6 (10:8) nieder.

Federer wendet frühes Australian-Open-Aus ab

Mit seinem 100. Sieg bei den Australian Open zog Federer am Ende doch noch ins Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers ein. Bei den US Open 2018 hatte Federer überraschend in der Runde der besten 16 gegen Außenseiter Millman verloren. Der 30 Jahre alte Australier ist die Nummer 47 der Welt. In Melbourne strebt Federer nun am Sonntag gegen Marton Fucsovics aus Ungarn den Einzug ins Viertelfinale an.