Zwei Verletzte nach Brand in Bochum

dpa/lnw Bochum.

Zwei Verletzte nach Brand in Bochum

Bei einem Wohnungsbrand in einem mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshaus sind in der Nacht zu Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Ein Bewohner sowie ein Ersthelfer erlitten eine Rauchvergiftung, wie die Feuerwehr am Dienstagmorgen mitteilte. Der Helfer kam in ein Krankenhaus. Insgesamt befanden sich 30 Personen in dem Gebäude in Bochum-Wattenscheid. Die meisten verließen das Haus alleine, vier begleitete die Feuerwehr hinaus. Gebrannt hatte eine Wohnung im dritten Stock. Sie ist nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar. Die übrigen Bewohner konnten noch in der Nacht zurück in ihre Wohnungen.