Prozess gegen Bordell-Netzwerk mit Transsexuellen gestartet

dpa/lnw Hanau/Siegen. Vor dem Landgericht Hanau hat am Dienstag der Prozess um ein mutmaßliches Prostitutions-Netzwerk mit Transsexuellen aus Thailand begonnen. Angeklagt sind fünf mutmaßliche Bordellbetreiber, darunter ein deutsch-thailändisches Paar aus Siegen. Der Deutsche (63) und seine 49 Jahre alte Frau sollen zusammen mit drei Thailänderinnen zunächst in Siegen mehrere Bordelle betrieben haben. Später kamen die Prostituierten laut Anklage in einem Rotationsverfahren etwa nach Maintal, Rodgau und Gießen in Hessen sowie Rastatt, Speyer und Saarbrücken.

WEB_PROJECT_TODO