Handfester Beziehungsstreit vor den Augen der Polizei

dpa/lnw Dortmund. Polizisten sind in Dortmund zufällig Zeugen eines handfesten Beziehungsstreits geworden. Die Beamten hielten am Donnerstag an einer roten Ampel, als neben ihnen eine Frau wutentbrannt aus dem Auto stieg, um den Wagen herumlief und durch das geöffnete Fenster auf ihren am Steuer sitzenden 27-jährigen Freund einprügelte. Die Einsatzkräfte nahmen die 29-Jährige trotz heftiger Gegenwehr fest. Ein Polizist wurde durch einen Tritt der Frau verletzt, er musste daraufhin einen Arzt aufsuchen. Bei der 29-Jährigen wurde zudem ein Alkoholwert von rund 1,7 Promille festgestellt. Gegen sie werde nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, wegen Körperverletzung und wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt, teilte die Polizei am Freitag mit.

© dpa-infocom, dpa:220610-99-616037/2

Mitteilung