20-Jähriger durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

dpa/lnw Soest.

20-Jähriger durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Soest ist ein 20-Jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Sein 43 Jahre alter Kontrahent soll ihm bei der Auseinandersetzung in einem Park eine schwere Schnittverletzung am Bauch zugefügt haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitagabend mit. Gegen den Verdächtigen sei Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen worden. Er war unmittelbar nach der Tat am Donnerstagabend festgenommen worden. Die beiden Männer seien aus noch nicht näher bekannten Gründen in angetrunkenem Zustand in Streit geraten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Samstag.